Innovationsmanagement

Bera­tung zum Ein­satz von Metho­den und Soft­ware-Werk­zeu­gen in Inno­va­ti­ons­pro­jek­ten.

Beispiele unserer Leistungen

  • Pro­jekt­ma­nage­ment.
  • Mode­ra­tion von Inno­va­ti­ons­pro­zes­sen, Orga­ni­sa­tion von Work­shops und Mee­tings.
  • Manage­ment von Schnitt­stel­len zwi­schen Fach- und Ent­wick­lungs­ab­tei­lun­gen.
  • Ana­lyse, Bewer­tung und Ein­füh­rung von Soft­ware-Werk­zeu­gen.
  • Metho­den­be­ra­tung.

Eine Innovation ist erst fertig, wenn sie am Markt ist

Wir beglei­ten Sie in Ihren Inno­va­ti­ons­pro­zes­sen und -pro­jek­ten von Anfang bis Ende, von der Ide­en­fin­dung über die for­male Aus­ar­bei­tung bis zur Umset­zung von Pro­zes­sen, Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen. Dabei über­neh­men wir – je nach Ihrem Bedarf – ver­schie­dene Rol­len:

  • Als Pro­jekt­lei­ter oder Pro­zess­ver­ant­wort­li­cher sor­gen wir dafür, dass krea­tive Ent­fal­tung und ziel­ge­rich­te­tes Arbei­ten in Ein­klang gebracht wer­den, der Ablauf von Inno­va­ti­ons­vor­ha­ben trans­pa­rent und ihr Fort­schritt mess­bar ist.
  • Als Mode­ra­tor iden­ti­fi­zie­ren wir die Stake­hol­der von Inno­vati­ons­vor­ha­ben und brin­gen sie in kon­struk­ti­ver Atmo­sphäre zusam­men. Wir ver­mit­teln zwi­schen ihren Inte­res­sen und suchen aktiv nach einem Kon­sens.
  • Als Bera­ter ana­ly­sie­ren und bewer­ten wir Metho­den und Soft­ware-Werk­zeuge für Inno­va­ti­ons­vor­ha­ben, wäh­len mit Ihnen geeig­nete Ver­fah­ren aus und füh­ren diese in Ihrer Orga­ni­sa­tion ein.

Während eines Projekts

Inno­va­ti­o­nen sind Team­ar­beit. In einem Pro­jekt orga­ni­sie­ren wir Work­shops und andere Mee­tings von der Vor­be­rei­tung über die Lei­tung und Mode­ra­tion wäh­rend des Tref­fens bis zur Nach­be­rei­tung. Wir küm­mern uns darum, dass sich die Betei­lig­ten an einem Inno­va­ti­ons­vor­ha­ben und die davon Betrof­fe­nen zu den rich­ti­gen Zeit­punk­ten tref­fen und dass dann die jeweils wich­tigen The­men dis­ku­tiert und Ent­schei­dun­gen getrof­fen wer­den.

Infor­ma­ti­o­nen und Wis­sen spie­len in Inno­va­ti­ons­pro­jek­ten eine ent­schei­dende Rolle. Dabei geht es sowohl um das Wis­sen, das im Pro­jekt ent­steht, als auch um die Infor­ma­ti­o­nen, die als Basis für die Ideen- und Ent­schei­dungs­fin­dung vor­han­den sein müs­sen. Daher betrach­ten wir es als zen­trale Auf­gabe, in einem Pro­jekt die orga­ni­sa­to­ri­schen und tech­ni­schen Grund­la­gen für eine rei­bungs­lose Kom­mu­ni­ka­tion und einen umfas­sen­den Infor­ma­ti­ons­fluss zu schaf­fen.

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt

Inno­va­tion ist eine kon­ti­nu­ier­li­che Auf­gabe. In jeder Inno­va­tion ste­cken Chan­cen zur Ver­bes­se­rung der Ergeb­nisse und der Pro­zesse, in denen die Ergeb­nisse ent­ste­hen. Mit unse­ren Part­nern ana­ly­sie­ren wir Ihre Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit. Dabei iden­ti­fi­zie­ren wir die Inno­va­ti­ons­trei­ber und -hin­der­nisse in Ihrer Orga­ni­sa­tion. Wir stel­len Ihr Ver­bes­se­rungs­po­ten­zial dar, erläu­tern Ihnen aner­kannte Best Prac­ti­ces und arbei­ten mit Ihnen kon­krete Maß­nah­men aus, um die Inno­va­ti­ons­kul­tur in Ihrer Orga­ni­sa­tion zu för­dern.

Methoden und Werkzeuge

Soft­ware-Werk­zeuge kön­nen keine Ideen erset­zen, aber rich­tig ein­ge­setzt tra­gen sie dazu bei, dass Ideen gene­riert, doku­men­tiert, sys­te­ma­tisch aus­ge­ar­bei­tet und bewer­tet wer­den. Wir bera­ten Sie dabei, geeig­nete Werk­zeuge für die ein­zel­nen Pha­sen und Auf­ga­ben in Inno­va­ti­ons­pro­jek­ten zu fin­den. Wir ana­ly­sie­ren das Ange­bot, bewer­ten die ver­füg­ba­ren Lösun­gen nach defi­nier­ten Kri­te­rien und wäh­len mit Ihnen die pas­sen­den Werk­zeuge für Ihre Orga­ni­sa­tion aus.

Die meis­ten Soft­ware-Werk­zeuge für Inno­va­ti­ons­vor­ha­ben unter­stüt­zen in der Regel eine oder meh­rere Metho­den, sodass ihre Aus­wahl und Ein­füh­rung gleich­be­deu­tend mit der Aus­wahl und Ein­füh­rung der ent­spre­chen­den Metho­den ist. Dabei gibt es nach unse­rer Erfah­rung zwei kri­ti­sche Aspekte, denen beson­dere Auf­merk­sam­keit zu wid­men ist:

  • Die Metho­den und Werk­zeuge sol­len von Fach- und Ent­wick­lungs­ab­tei­lun­gen ver­stan­den wer­den und dazu bei­tra­gen, dass in einem Vor­ha­ben eine gemein­same Spra­che mit einer ein­heit­li­chen Begriffs­welt ent­steht.
  • Mit den Metho­den und Werk­zeu­gen soll ein naht­lo­ser Über­gang zwi­schen den frü­hen, kre­a­ti­ven Pha­sen und den fol­gen­den Pha­sen der for­ma­len Model­lie­rung mög­lich sein. An die­sem Über­gang darf kein rele­van­tes Wis­sen ver­loren gehen.

Bei der Ein­füh­rung von Metho­den und Soft­ware-Werk­zeu­gen unter­stüt­zen wir Sie durch die Kon­zep­tion und Durch­füh­rung von Schu­lungs- und Trai­nings­maß­nah­men sowie die Aus­wahl geeig­ne­ter Pilot­pro­jekte und -pro­zesse.


Ihr Ansprechpartner

Christian Raether

Telefon
0711 227 69-84

E-Mail
raether[at]isa[dot]de

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

 
Bildnachweis / Picture credits: Salvatore Vuono / FreeDigitalPhotos.net.
ISA Informationssysteme GmbH • Azenbergstraße 35 • 70174 Stuttgart • Telefon: 0711 227 69-0 • E-Mail: info[at]isa[dot]de