COBOL

Moderne, leis­tungs­fä­hige Benut­zer­schnitt­stel­len für vor­han­dene und zukünf­tige COBOL-Anwen­dun­gen.

Hauptmerkmale

  • Gene­rie­rung von Copy-Dateien mit den Daten­struk­tu­ren für die Inter­ak­tion zwi­schen Anwen­dung und GUI.
  • Hilfs­pro­gramme zum Bin­den von Anwen­dungs­funk­ti­o­nen an das GUI und von GUI-Objek­ten an die Anwen­dung.
  • Dyna­mi­sches Erzeu­gen, Ändern und Löschen von GUI-Objek­ten durch die Anwen­dung zur Lauf­zeit.
  • Effi­zi­en­ter Daten­aus­tausch zwi­schen Anwen­dung und GUI über tem­po­räre Puf­fer­spei­cher.
  • Inte­gra­tion ver­teil­ter Anwen­dun­gen durch Steu­e­rungs­funk­ti­o­nen und über­grei­fende Funk­ti­ons­auf­rufe.

COBOL-Schnittstelle für Micro Focus Visual COBOL

  • Voll­stän­dige Unter­stüt­zung von Uni­code bzw. „National Char­ac­ter Sets“.
  • Schnitt­stel­len­funk­ti­o­nen zur Nut­zung der Samm­lungs­da­ten­ty­pen des IDM (list, hash, matrix, ref­vec und vec­tor).
  • Der IDM-Daten­typ „any­value“ steht zur Ver­fü­gung.
  • Implementierung von Daten­funk­ti­o­nen für das Daten­mo­dell in COBOL.

Verwendung

In vie­len Bran­chen ist COBOL aus der Ent­wick­lung von admi­nis­tra­ti­ven und ope­ra­ti­ven kauf­män­ni­schen Anwen­dun­gen nicht weg­zu­den­ken. Warum auch, die Spra­che zeigt in die­sen Berei­chen nach wie vor ihre Stär­ken und viele COBOL-Anwen­dun­gen ver­rich­ten seit Jah­ren oder Jahr­zehn­ten zuver­läs­sig ihren Dienst. Oft gibt es keine geeig­nete, betriebs­wirt­schaft­li­che Sta­ndard­soft­ware oder deren Anpas­sung wäre der­art kom­pli­ziert und aufwän­dig, dass sie einer Eigen­ent­wick­lung gleich­käme.

Sichern Sie Ihre Inves­ti­ti­o­nen in Anwen­dun­gen und Know-how mit dem ISA Dia­log Mana­ger. Mit ihm haben Sie das ide­ale Werk­zeug um Ihren vor­han­de­nen und zukünf­ti­gen COBOL-Anwen­dun­gen ein moder­nes, benut­zer­freund­li­ches Gesicht zu geben. Mit sei­nen Schnitt­stel­len eröff­net Ihnen der ISA Dia­log Mana­ger außer­dem viele Mög­lich­kei­ten, even­tu­ell vor­han­dene Insel­lö­sun­gen zu öff­nen und mit ande­ren Anwen­dun­gen zu inte­grie­ren. Mit dem Dis­trib­uted Dia­log Mana­ger (DDM) ver­bin­den Sie ver­teilte Anwen­dun­gen an den Arbeits­plät­zen unter einer ein­heit­li­chen Benut­zer­ober­flä­che, über die XML-Schnitt­stelle schaf­fen Sie einen Zugang zu nahezu belie­bi­gen Daten­be­stän­den und unter Micro­soft Win­dows kön­nen Sie Ihre COBOL-Anwen­dun­gen über die OLE-Schnitt­stelle bei­spiels­weise mit Office-Anwen­dun­gen ver­bin­den.

COBOL-Anwen­dun­gen ver­ar­bei­ten oft große Daten­men­gen, die der ISA Dia­log Mana­ger eben­falls pro­blem­los bewäl­tigt. Er ver­fügt über leis­tungs­fä­hige und fle­xi­ble GUI-Objekte für umfang­rei­che Lis­ten und Tabel­len, zusam­men mit ebenso leis­tungs­fä­hi­gen und fle­xi­blen Schnitt­stel­len­funk­ti­o­nen, um Daten zwi­schen der Anwen­dung und die­sen GUI-Objek­ten zu über­tra­gen.

Funktionen

Die COBOL-Schnitt­stelle des ISA Dialog Managers enthält Hilfs­pro­gramme, mit denen Copy-Dateien als Trans­fer­module für den Daten­aus­tausch generiert und Funk­tionen angebunden werden.
Bestandteile einer IDM-Anwendung

Über die COBOL-Schnitt­stelle des ISA Dia­log Mana­gers kön­nen COBOL-Anwen­dun­gen auf die Benut­zer­schnitt­stelle zugrei­fen, GUI-Objekte anle­gen und löschen sowie deren Attri­bute ändern. In der ande­ren Rich­tung kön­nen aus der Benut­zer­schnitt­stelle heraus Anwen­dungs­funk­ti­o­nen auf­ge­ru­fen wer­den.

Die COBOL-Schnitt­stelle bie­tet Ihnen mehr als 50 Schnitt­stel­len­funk­ti­o­nen für alle Aspekte der Ver­bin­dung von GUI und Anwen­dung: Daten­aus­tausch, Kon­fi­gu­ra­tion und Steu­e­rung der Benut­zer­ober­flä­che. Sie kön­nen belie­bige Funk­ti­o­nen der Anwen­dung an die Benut­zer­ober­flä­che anbin­den und wie Regeln in der Regel­spra­che des ISA Dia­log Mana­gers ver­wen­den.

Für den effi­zi­en­ten Daten­aus­tausch zwi­schen Dia­log und Anwen­dung wer­den tem­po­rä­re Spei­cher­be­rei­che ver­wen­det, in die Da­ten von der Anwen­dung geschrie­ben und einem Dia­log­ob­jekt zuge­wie­sen wer­den kön­nen. Dadurch kön­nen auch große Daten­men­gen mit hoher Per­for­mance an den Dia­log über­ge­ben wer­den, zum Bei­spiel an Tabel­len- und Lis­ten­ob­jekte. Auf dem umge­kehr­ten Weg kön­nen Daten von Dia­log­ob­jek­ten in die Anwen­dung über­tra­gen wer­den.

Unterstützung

Egal ob Sie in COBOL pro­ze­du­ral oder objekt­ori­en­tiert ent­wi­ckeln, sie wer­den mit dem ISA Dia­log Mana­ger gut zurecht­kom­men. Das Kon­zept des ISA Dia­log Mana­gers ist voll­stän­dig objekt­ori­en­tiert. Mit sei­nen dekla­ra­ti­ven Beschrei­bun­gen der Benut­zer­ober­flä­che und der Regel­spra­che zur Pro­gram­mie­rung ihres dyna­mi­schen Ver­hal­tens bie­tet Ihnen der ISA Dia­log Mana­ger einen leich­ten Zugang zu sei­nen objekt­ori­en­tier­ten Kon­zep­ten, auch wenn Sie bis­her aus­schließ­lich die pro­ze­du­ra­len COBOL-Ele­mente ver­wen­det haben.

Mit der COBOL-Schnitt­stelle erhal­ten Sie Hilfs­pro­gramme um den Code zu gene­rie­ren, der Anwen­dung und Benut­zer­ober­fläche ver­bin­det. Damit kön­nen Sie Copy-Dateien als Trans­fer­mo­dule für den Daten­aus­tausch erzeu­gen und Anwen­dungs­funk­ti­o­nen an den ISA Dia­log Mana­ger anbin­den. So kön­nen Sie die Ori­gi­nal-Wid­gets der jewei­li­gen Fens­ter­sys­teme für Ihre COBOL-Anwen­dun­gen nut­zen, ohne selbst Code in C oder C++ schrei­ben zu müs­sen.

Erhältlichkeit

Es sind zwei Schnitt­stel­len zur Anbin­dung des ISA Dia­log Mana­gers an COBOL-Anwen­dun­gen als Opti­o­nen zu den Grund­li­zen­zen erhält­lich.

  • COBOL-Schnittstelle für Micro Focus Net Express unter Win­dows und Micro Focus Ser­ver Express unter Unix.
  • COBOL-Schnittstelle für Micro Focus Visual COBOL unter Microsoft Windows.

Bitte fra­gen Sie uns wegen der Unter­stüt­zung ande­rer COBOL-Compi­ler.

Schulungen

Zur COBOL-Schnitt­stelle bie­ten wir Ihnen den Inter­face-Kurs COBOL an. Er behan­delt das Pro­gram­mie­ren von Anwen­dun­gen und Modu­len, die mit dem ISA Dia­log Mana­ger zusam­men­ar­bei­ten. Den Kurs gibt es auch als Kom­pakt­kurs.


Vertrieb

Veli Velioglu

Telefon
0711 227 69-62

E-Mail
velioglu[at]isa[dot]de

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Technik

Haben Sie tech­ni­sche Fragen? Unser Support beantwortet sie Ihnen gerne.

Tele­fon­
0711 227 69-24

E-Mail
idm-support[at]isa[dot]de.

Download

In unse­rem Down­load­be­reich kön­nen Sie Test­ver­si­o­nen und Updates des ISA Dia­log Mana­gers herun­ter­la­den.

 
 
ISA Informationssysteme GmbH • Azenbergstraße 35 • 70174 Stuttgart • Telefon: 0711 227 69-0 • E-Mail: info[at]isa[dot]de