USW – User Supplied Widgets

Eigene GUI-Objekte inte­grie­ren und auf die glei­che Art und Weise wie die vor­han­de­nen IDM-Objekte nut­zen.

Hauptmerkmale

  • Inte­gra­tion von kun­den­spe­zi­fi­schen ein­fa­chen oder zusam­men­ge­setz­ten GUI-Objek­ten.
  • Geo­me­trie und Lay­out wer­den wie bei Stan­dard-GUI-Obje­kten vom ISA Dia­log Mana­ger ver­wal­tet.
  • Ver­er­bung mit Defaults, Model­len und Instan­zen wird auch für User Sup­plied Wid­gets unter­stützt.
  • Ein­bin­dung in die Eltern-Kind-Bezie­hun­gen der Objekt­hie­rar­chie wie bei Stan­dard-GUI-Objek­ten.
  • User Sup­plied Wid­gets wer­den vom gra­fi­schen IDM-Edi­tor und vom IDM Eclipse Plugin unter­stützt.

Verwendung

Die USW-Schnitt­stelle ist die platt­form­über­grei­fende Schnitt­stelle des ISA Dia­log Mana­gers zur Inte­gra­tion eige­ner GUI-Objekte in Benut­zer­ober­flä­chen, die mit dem IDM ent­wi­ckelt wer­den. Der ISA Dia­log Mana­ger kann es Ihnen zwar nicht abneh­men, Ihre indi­vi­du­el­len GUI-Objekte für jede Platt­form zu imple­men­tie­ren. Aber ihre Nut­zung in der Benut­zer­ober­flä­che erfolgt auf allen Platt­for­men auf die gleiche Art und Weise. Und sie ent­spricht weit­ge­hend der Nut­zung der vor­han­de­nen IDM-Objekte. Bei­spiels­weise kön­nen Sie auch bei USW-Objek­ten benut­zer­de­fi­nierte Attri­bute anle­gen. Sie kön­nen sowohl ein­fa­che GUI-Objekte inte­grie­ren, als auch zusam­men­ge­setzte Objekte mit meh­re­ren Kind­ob­jek­ten.

Ein benutzerdefinierts GUI-Objekt wird mit einer Registrierungsfunktion beim IDM angemeldet. Im User Class Interface werden Funktionen, Attribute und Ereignisse des Objekts definiert.
Die USW-Schnittstelle des IDM zur Integration individueller GUI-Objekte (User Supplied Widgets)

Funktionen

In Ihren Dia­lo­gen kön­nen Sie die indi­vi­du­el­len GUI-Objekte nahezu genauso ver­wen­den, wie die Stan­dard­objekte. Auch für Ihre eige­nen Objekte kön­nen Sie die Ver­er­bungs­me­cha­nis­men des ISA Dia­log Mana­gers nut­zen. Außer­dem über­nimmt der IDM das Geo­me­trie­ma­nage­ment. Um die Imple­men­tie­rung der dafür not­wen­di­gen Attri­bute müs­sen Sie sich nicht küm­mern. Der ISA Dia­log Mana­ger stellt sie Ihnen auto­ma­tisch zur Ver­fü­gung.

Die Ent­wick­lungs­werk­zeuge des ISA Dia­log Mana­gers unter­stüt­zen benut­zer­de­fi­nierte GUI-Objekte. Im gra­fi­schen Edi­tor kön­nen sie wie die Stan­dard­ob­jekte instan­zi­iert wer­den und ihre Attri­bute las­sen sich in den Eigen­schaf­ten-Dia­lo­gen bear­bei­ten. Der Inhalts­as­sis­tent des IDM Eclipse Plug­ins zeigt auch für benut­zer­de­fi­nierte GUI-Objekte Vor­schläge zur Ver­voll­stän­di­gung des Codes an.

Erhältlichkeit

Die USW-Schnitt­stelle ist als Option zu den Grund­li­zen­zen der Win­dows-, Unix- und Linux-Ver­si­o­nen des ISA Dia­log Mana­gers erhält­lich.

Dienstleistungen

Gerne unter­stüt­zen wir Sie mit unse­ren Dienst­leis­tun­gen zur Ent­wick­lung gra­fi­scher Benut­zer­schnitt­stel­len dabei, indi­vi­du­elle Kom­po­nen­ten für die Benut­zer­schnitt­stel­len Ihrer Anwen­dun­gen zu ent­wer­fen und imple­men­tie­ren.


Vertrieb

Veli Velioglu

Telefon
0711 227 69-62

E-Mail
velioglu[at]isa[dot]de

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Technik

Haben Sie tech­ni­sche Fragen? Unser Support beantwortet sie Ihnen gerne.

Tele­fon­
0711 227 69-24

E-Mail
idm-support[at]isa[dot]de.

Download

In unse­rem Down­load­be­reich kön­nen Sie Test­ver­si­o­nen und Updates des ISA Dia­log Mana­gers herun­ter­la­den.

 
 
ISA Informationssysteme GmbH • Azenbergstraße 35 • 70174 Stuttgart • Telefon: 0711 227 69-0 • E-Mail: info[at]isa[dot]de