Screenshots & Funktionen des ISA MakeGen Plugins

Screenshots Klicken Sie zum Vergrößern auf ein Bild

  • Assistent des Makefile Generators (MakeGen) zum Konvertieren eines Projekts in ein MakeGen-Projekt.
  • Eigenschaftendialog für allgemeine Optionen. Für jedes Projekt können mehrere Zielplattformen und Konfigurationen mit unterschiedlichen Einstellungen verwaltet werden.
  • Optionen für den C-Compiler. In den Optionen können Variablen verwendet werden.
  • Optionen für den ISA Dialog Manager mit dem Auswahldialog für Variablen.
  • Auszug aus einem generierten Makefile.

Assistenten (Wizards)

  • Anle­gen neuer Make­Gen-Pro­jekte.
  • Kon­ver­tie­ren von IDM- und C/C++Pro­jek­ten in Make­Gen-Pro­jekte.

Symbolleiste

  • Zugriff auf die aktive Kon­fi­gu­ra­tion.
  • Star­ten der Make­file-Gene­rie­rung.

Konfigurationsmanager

  • Anle­gen, Bear­bei­ten und Löschen von Ziel­platt­for­men und -kon­fi­gu­ra­ti­o­nen. Es kön­nen ver­schie­dene Platt­for­men und meh­rere Kon­fi­gu­ra­ti­o­nen pro Platt­form defi­niert wer­den, für die jeweils spe­zi­fi­sche Make­files erzeugt wer­den.
  • Beim Anle­gen neuer Platt­for­men und Kon­fi­gu­ra­ti­o­nen kön­nen die Ein­stel­lun­gen vor­han­de­ner Platt­for­men und Kon­fi­gu­ra­ti­o­nen kopiert wer­den.
  • Fest­le­gen der akti­ven Kon­fi­gu­ra­tion.

Analysatoren

  • Abhän­gig­keits­ana­lyse inner­halb von Pro­jek­ten und in refe­ren­zier­ten Pro­jek­ten.
  • C/C++-Ana­ly­sa­tor (ver­wen­det den C-Prä­pro­zes­sor). Der Ana­ly­sa­tor erzeugt die Kom­man­do­zei­len für Com­pi­ler und Lin­ker.
  • Res­sour­cen-Ana­ly­sa­tor (unter Micro­soft Win­dows) mit heu­ris­ti­scher Bestim­mung von Abhän­gig­kei­ten. Der Res­sour­cen-Ana­ly­sa­tor ist für Bil­der, Icons, Cur­sors und Mani­feste ange­mel­det.
  • Gene­ri­scher Ana­ly­sa­tor für Werk­zeuge, die ohne Abhän­gig­keits­ana­lyse aus­kom­men.
  • Die Zuord­nung zwi­schen Ana­ly­sa­to­ren und Dateien erfolgt anhand der Datei­er­wei­te­rung.

IDM CDT Error Parser

  • Aus­gabe von Mel­dun­gen in der Kon­sole.
  • Von Feh­ler­mel­dun­gen in der Kon­sole kann per Dop­pel­klick zur Feh­ler­stelle gesprun­gen wer­den, zusätz­lich wer­den Mar­kie­run­gen in der Pro­blem­an­sicht und im Edi­tor erzeugt.

Generator

  • Der Gene­ra­tor schreibt alle Kom­man­dos für das Bauen von Zwi­schen­zie­len und Zie­len sowie das Anle­gen der benö­tig­ten Ver­zeich­nisse in das Make­file.
  • Die erzeug­ten Make­files las­sen sich sowohl mit dem Eclipse CDT als auch unab­hän­gig davon ein­set­zen.
  • Erzeu­gen von Diff-Regeln im Make­file für die bedingte Aus­füh­rung von Akti­o­nen. Sie wer­den nur aus­ge­führt, wenn tat­säch­lich Ände­run­gen an Dateien vor­han­den sind.
  • Erset­zen der abso­lu­ten Pfade von „linked resources“ durch Make-Vari­a­blen.
  • Um bei der Ände­rung von Ein­stel­lun­gen alle Kom­man­dos erneut aus­zu­füh­ren, kann das Make­file selbst als Abhän­gig­keit auf­ge­nom­men wer­den.

Einstellungen

  • Ein­stel­lun­gen über Dia­loge auf glo­ba­ler, Pro­jekt-, Ver­zeich­nis- und Datei­ebene.
  • Zwei Modi für das Ver­knüp­fen von Ein­stel­lun­gen: Erwei­tern und Über­schrei­ben.
  • Anzeige der resul­tie­ren­den Kom­man­do­zeile, die sich aus den Ein­stel­lun­gen auf den ver­schie­de­nen Ebe­nen ergibt.
  • Kom­man­dos für Löschen, Ver­zeich­nis anle­gen, Kopie­ren, Ver­gleich (Diff) und Tes­ten von Ver­gleichs­er­geb­nis­sen sind kon­fi­gu­rier­bar.

Expertenmodus

  • Detail­lierte Beein­flus­sung der Akti­o­nen und Kom­man­dos, die der Gene­ra­tor in das Make­file schreibt.
  • Nut­zung von Vari­a­blen mit einer an Make ange­lehn­ten Syn­tax. Über die Vari­a­blen kön­nen Make­Gen-Ein­stel­lun­gen, Infor­ma­ti­o­nen aus Ana­ly­se­schrit­ten und Ein­stel­lun­gen aus ande­ren Plug­ins in die Make­file-Gene­rie­rung ein­flie­ßen.
  • Vari­a­blen­werte kön­nen mit­hilfe von Argu­men­ten ver­än­dert wer­den. Dafür steht eine Reihe von Stan­dard­ak­ti­o­nen zur Ver­fü­gung, bei­spiels­weise um aus Pfa­den ein­zelne Bestand­teile (Ver­zeich­nis, Datei­name, Datei­er­wei­te­rung) zu extra­hie­ren.

Plugin-Schnittstelle und API

  • „Exten­sion Points“ für neue Ana­ly­sa­to­ren, Vari­a­blen­auf­lö­sun­gen und Ein­stel­lungs­sei­ten, bei­spiels­weise um den Make­file Gene­ra­tor mit ande­ren Pro­gram­mier­spra­chen zu nut­zen.
  • Doku­men­tierte Pro­gram­mier­schnitt­stelle (Appli­ca­tion Pro­gram­ming Inter­face, API).

Vertrieb

Veli Velioglu

Telefon
0711 227 69-62

E-Mail
velioglu[at]isa[dot]de

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Technik

Haben Sie tech­ni­sche Fragen? Unser Support beantwortet sie Ihnen gerne.

Tele­fon­
0711 227 69-24

E-Mail
idm-support[at]isa[dot]de.

 
 
ISA Informationssysteme GmbH • Azenbergstraße 35 • 70174 Stuttgart • Telefon: 0711 227 69-0 • E-Mail: info[at]isa[dot]de